Beitrags-Archiv für die Kategory 'Diplomarbeit'

Meine Diplomarbeit

Freitag, 8. Mai 2009 16:40

Meine Diplomarbeit aus dem Bereich Embedded SOA mit dem etwas sperrigen Titel “Das Leistungspotential von DPWS für Service-orientiertes Ubiquitäres Computing” ist nun fertig und kann hier bei Interesse gelesen werden.

Hier die Kurzfassung:

Mit der zunehmenden Durchdringung des Alltags mit intelligenten Computersystemen liegt ein großes Potential für Innovationen in der engeren Integration der bereits bestehenden Anwendungen auf diesen Geräten. Neben den hohen technischen Anforderungen der dafür erforderlichen Vernetzung, ist auch die Entwicklung der notwendigen Software mit komplexen Herausforderungen konfrontiert. Die Realisierung von ubiquitären Anwendungen erfordert Flexibilität, Dynamik und Interoperabilität auf einer technischen Plattform, die durch eingeschränkte Ressourcen gekennzeichnet ist.

Die Ergebnisse zeigen, dass noch nicht alle Anforderungen einer ubiquitären Software durch DPWS erfüllt werden können. Trotzdem besitzt DPWS durch seine Stärken bei der interoperablen Interaktion zwischen  heterogenen Geräten und der dynamischen Bestimmung von Standortinformationen zur Laufzeit ein großes Innovationspotential in verschiedenen Anwendungsbereichen. Allerdings schlägt sich die erreichte Dynamik
und die lose Kopplung auch in längeren Latenzen nieder, so dass Web Services ihren Einsatz als Middleware nicht allein durch ihre Performance begründen können.

In dieser Diplomarbeit wird die Realisierung der ubiquitären Anwendungen durch Web Services auf eingebetteten Geräten mit dem Devices Profile for Web Services (DPWS) untersucht. Nach einer vergleichenden Analyse der Anforderungen einer ubiquitären Software mit den Fähigkeiten des Devices Profile for Web Services, wird empirisch ermittelt, welcher Grad an Dynamik, Flexibilität und Performance mit diesem Ansatz bereits heute erreicht werden kann. Grundlage für diese Analyse ist die Messung von Latenzen für Interaktionen zwischen Web Services auf eingebetteten Geräten.

Hier kann die komplette Arbeit als PDF heruntergeladen werden.

Thema: Diplomarbeit | Kommentare (0) | Autor:

Bewertungskriterien einer Diplomarbeit

Mittwoch, 28. Mai 2008 14:19

Da ich gerade an meiner eigenen Diplomarbeit schreibe, ist diese Frage ein zentraler Punkt sowohl bei der Wahl des Themas, als auch bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Arbeit. Nach einem sehr aufschlußreichen Gespräch mit meinem betreuenden Professor, möchte ich an dieser Stelle die wesentlichen Kerngedanken noch einmal aufgreifen.

Eine Diplomarbeit wird nicht daran gemessen, wie toll, hip oder cool die Thematik oder die Methodik ist.

Das Ziel einer Diplomarbeit ist der Nachweis, dass der Diplomand die wissenschaftliche Methode beherrscht. Dazu gehört eine klare Problemstellung, ein objektives Meßinstrument, um den Fortschritt oder die Verbesserung zu dokumentieren, und eine Analyse bei der die Ergebnisse in Beziehung zu anderen Forschungsergebnissen gesetzt und sinnvoll bewertet wird.

Als Thema genügt daher ein relativ kleiner, abgesteckter Rahmen, welcher wiederum erschöpfend behandelt werden sollte.

Das Kernziel einer Diplomarbeit und auch jeder wissenschaftlichen Arbeit ist das Streben nach Objektivität, also Intersubjektivität.

Neben der Verwendung eines “Messinstrumentes” zur Quantifizierung des Fortschritts besteht auch die Möglichkeit, in der Diplomarbeit eine allgemein anerkannte, qualitative Grenze zu überschreiten. Zum Beispiel: Bisher passte die Software X nicht auf Gerät Y wegen zu hoher Anforderungen an Z. Aufgrund der Arbeit passt nun doch die Software X auf Gerät Y.

Ansonsten gilt, Kriterien und Anforderungen sind das Ergebnis von “Verhandlungen” zwischen dem Diplomanden und seinen Betreuern. Es lohnt sich also das Gespräch mit ihnen zu suchen.

Thema: Diplomarbeit | Kommentare (2) | Autor: